Willkommen bei FINSOZ

FINSOZ: Neuer Vorstand  und neue strategische Ziele

Berlin. Turnusgemäß hat der gemeinnützige Fachverband für IT in Sozialwirtschaft und Sozialverwaltung FINSOZ e.V. am 6. November 2018 auf seiner Mitgliederversammlung in Nürnberg einen neuen ehrenamtlichen Vorstand gewählt. Neue Vorsitzende ist Michaela Grundmeier, die beim Verein Katholischer Altenhilfeeinrichtungen Paderborn e.V. nach langjähriger IT-Leitungsfunktion nun in der Stabstelle Compliance, Datenschutz und Interne Revision tätig ist. Ebenfalls neu im Vorstand ist Dorothee Steckel, die ebenfalls lange Jahre die IT-Leitung eines großen diakonischen Trägers verantwortete und nun bei der Althammer & Kill GmbH & Co. KG soziale Träger in Datenschutzfragen berät. In ihren Ämtern bestätigt wurden Helmut Ristok von der euregon AG, der die IT-Anbieter vertritt sowie Prof. Dr. Dietmar Wolff von der Hochschule Hof und Prof. Helmut Kreidenweis von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Der neue Vorstand dankt den auf eigenen Wunsch ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Jens Maitra (Vorsitz) und Silke Degenhardt  herzlich für ihr großes Engagement. Beide werden dem Verband weiter verbunden bleiben.

Im Jahr 2019 will FINSOZ seine Aktivitäten verstärkt darauf ausrichten, den Digitalen Wandel in sozialen Organisationen durch geeignete Bildungsangebote für Führungskräfte und Mitarbeitende voranzubringen. Weiterhin soll gemeinsam mit Akteuren aus der Sozialwirtschaft das Profil eines Digitalisierungsbeauftragten definiert und  eine entsprechende Qualifizierungsmaßnahme entwickelt werden.

 

 

Stellenangebote

Bitte beachten Sie unser aktuelles Stellenangebot:

Bildungsreferentin / Bildungsreferenten