FINSOZ-Akademie

 Die FINSOZ-Akademie bietet Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern aktuelles Praxiswissen rund um einen wertschöpfenden IT-Einsatz in sozialen Oranisationen und die Gestaltung des Digitalen Wandels.

Das Angebot erstreckt sich von Seminaren, Workshops und Qualifizierungsmaßnahmen über fachspezifische Foren. Während Seminare, Workshops und Qualifizierungsmaßnahmen der eigenen Fort- und Weiterbildung dienen, bieten Foren einen inhaltlichen und zum Teil politischen Diskurs zu aktuellen Themen und Gesetzeslagen.

 

01.09.2017 bis 31.12.2018
| Auf Anfrage

Die Digitalisierung umfasst alle Lebensbereiche. Einrichtungen und Verbände der Sozialwirtschaft sind ebenso betroffen wie ihre Adressaten und Partner. Doch worum geht es genau und welche Entwicklungen sind für die Branche wirklich relevant? – Welche Handlungsansätze sind sinnvoll?

Der exklusiv von FINSOZ angebotene Workshop informiert Sie kompakt über zentrale Fakten und Hintergründe des digitalen Wandels. Gemeinsam mit Ihnen machen wir darauf aufbauend einen Digitalisierungs-Check, der aufzeigt, wo Ihre Organisation derzeit steht, welche Stärken und Schwächen sie dabei aufweist. Die Themenfelder reichen vom Stellenwert der IT in Ihrer Organisation, Ihrem Software-Einsatz und der Prozessorganisation bis hin zu Themen wie Klientenkommunikation, Marketing und Fundraising. Anschließend entwickeln wir zusammen eine strategische Zielsetzung, brechen diese auf Einzelziele herunter. Am Ende werden diese Ziele priorisiert sowie Verantwortlichkeiten und erste Schritte vereinbart.

Der Workshop wird ab September 2017 angeboten. Der Workshop wird dabei mit 6-10 Vertretern der Führungsebene in Ihrem Hause durchgeführt. Bei Interesse melden Sich unter anmeldung@finsoz.de an. Weiteres wie Datum, Umfang, etc. wird anschließend geklärt.

Anmeldeschluss:
19.10.2018 | Fulda

 

Die Plattform-Ökonomie ist ein zentraler Impulsgeber des digitalen Wandels. In vielen Branchen wie dem Hotel- oder Transportgewerbe haben Vermittlungs- und Handelsplattformen die klassischen Lieferanten-Kundenbeziehungen bereits gesprengt. Ist als nächstes die Sozialwirtschaft dran? Oder eignen sich soziale Dienstleistungen nur bedingt für die Vermittlung über webbasierte Portale?

 

Das FINSOZ-Forum leuchtet erstmals den gewerblichen, verbandlichen und kostenträgerseitigen Plattform-Markt im Bereich sozialer Dienstleistungen systematisch aus. Es geht der Frage nach, welche Player mit welchen Strategien und in welchen Netzwerken am Markt agieren und diskutiert, welche Perspektiven der Plattform-Markt für den Bereich sozialer Dienstleistungen besitzt. Ebenso thematisiert das Forum die Verantwortung der Wohlfahrtspflege, der Leistungsträger und der Politik für die Zukunft der Branche in Zeiten der Plattform-Ökonomie.

 

Die Agenda finden Sie in den Seminardetails. 

 

 

 

 

 

Anmeldeschluss: 05.10.2018
06.11.2018 | CVJM, Nürnberg

 

Liebe Mitglieder,

 

Sie haben hier die Möglichkeit, sich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung anzumelden. 

 

Die Tagesordnung finden Sie im Anhang.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Herzliche Grüße

 

Ihr FINSOZ-Vorstand und die Geschäftsstelle

 

 

 

 

Anmeldeschluss: 17.10.2018
06.11.2018 | Bratwurst Röslein, Nürnberg

Liebe Mitglieder,

 

Sie haben hier die Möglichkeit, sich für unser Get-Together im Anschluss an die Mitgliederversammlung, am 6. November 2018, um 18.30 Uhr, anzumelden. 

 

Den Link zum Restaurant finden Sie hier.

 

Wir freuen uns über einen gemeinsamen Ausklang mit Ihnen!

 

Ihr FINSOZ-Vorstand + die Geschäftsstelle

 

Anmeldeschluss: 17.10.2018
14.11.2018 | Nürnberg

Aufgrund der hohen Nachfrage bieten wir Ihnen dieses Seminar nochmals an. Da auch hier die Teilnehmerplätze begrenzt sind, empfehlen wir eine schnellst mögliche Anmeldung. Die ausführlichen Informationen entnehmen Sie bitte den Seminardetails im Anhang. 

 

Digitalisierung ist der aktuelle Megatrend in der Sozialwirtschaft. Visionen werden entwickelt und innovative Ansätze erprobt. Doch letztlich kann der digitale Wandel in sozialen Organisationen nur mit einem hohen Reifegrad der Geschäftsprozesse gelingen. Wer seine Prozesse konsequent kundenorientiert gestalten und effizient digitalisieren will, benötigt eine fundierte Kenntnis der eigenen Prozesslandschaft sowie Werkzeuge zur Optimierung vorhandener und zur Gestaltung völlig neuer Prozesse.

 

Referent: Prof. Helmut Kreidenweis

Prof. Helmut Kreidenweis ist Professor für Sozialinformatik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, Inhaber des IT-Beratungsunternehmens KI Consult Augsburg und Vorstand des FINSOZ e.V.

 

 

 

 

Anmeldeschluss: 01.11.2018
28.11.2018 | Kassel

Die entscheidende Stufe beim Inkrafttreten des BTHG rückt näher – und wird allen Prognosen zum Trotz wohl auch nicht verschoben. Viele Verantwortliche der Eingliederungshilfe befassen sich derzeit mit der organisatorischen Umsetzung. Leicht zu übersehen ist dabei, dass dieser radikale Paradigmenwechsel nur mit intelligentem Einsatz digitaler Technologien gelingen kann. Leider ließ der Gesetzgeber die Chancen zu einer bundeseinheitlichen, IT-unterstützten Prozessgestaltung sowie für eine Verankerung der digitalen Teilhabe verstreichen. Ein bunter Flickenteppich unterschiedlicher, kaum miteinander kompatibler IT-Verfahren und aufwändige manuelle Bearbeitungen werden wohl die Folge sein. Welche Chancen gibt es noch, den Wandel bei Leistungsträgern, Leistungserbringern und Betroffenen mit sinnvollen technischen Lösungen zu unterstützen? Müssen das BTHG und die Ländergesetzte nachjustiert werden?

Das FINSOZ-Symposium beschäftigt sich aus einer breiten Perspektive mit diesen Fragen und zeigt Wege, wie eine adressatengerechte und ressourcenschonende Umsetzung gelingen kann.

 

Moderatoren: Prof. Helmut Kreidenweis und Prof. Dr. Dietmar Wolff (Vorstände des FINSOZ e. V.)

 

Anmeldeschluss: 13.11.2018
29.11.2018 | Nürnberg

Der Digitale Wandel ist zum Top-Thema in der Sozialwirtschaft avanciert. Doch Symposien zu besuchen oder einzelne Projekte zu starten, reicht auf Dauer nicht aus. Es geht um tief greifende Veränderungsprozesse, welche die Organisationen kräftig durchrütteln werden. Ein solcher Wandel  kann nur mit einer tragfähigen Digitalisierungsstrategie gelingen. Sie muss auf Basis einer ehrlichen Bestandsaufnahme sinnvolle Handlungsfelder identifizieren, breite Akzeptanz schaffen, innovative Potenziale freisetzen und attraktive Angebote und Geschäftsmodelle schaffen. Zentral ist dabei nicht die Frage, was technisch möglich ist, sondern was die Menschen – Kunden wie Mitarbeitende – brauchen und wie das mit der Wertebasis des Unternehmens in Einklang gebracht werden kann.

 

Referent: Prof. Helmut Kreidenweis

 

Weitere Informationen finden Sie in den Seminardetails. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. 

Ihr FINSOZ-Team

 

 

Anmeldeschluss: 15.11.2018

Informationen

Haben Sie Themenvorschläge oder Wünsche oder würden Sie gerne selbst ein Seminar halten? Dann sprechen Sie uns gerne an. Hier finden Sie die Bedingungen

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Caniperk zur Verfügung.

info@finsoz.de