FINSOZ-Akademie

Unter das Angebot der FINSOZ-Akademie fallen Seminare, Workshops und Qualifizierungsmaßnahmen sowie fachspezifische Foren (hier beleuchten mehrere Referenten ein Thema).

 

Jahresübersicht Veranstaltungen FINSOZ-Akademie 2020

21.04.2020 | Virtuell

Titel: "We hack you! IT-Sicherheit 'Hands on' für Software-Anbieter im Sozialwesen

Umgeswitcht: Das Seminar findet als Webinar wie geplant am 21.04.2020 statt.

Den besonderen Zeiten angepasst, wird es im virtuellen, datenschutzkonformen Raum als Webinar in der Zeit von 09:00 - 15:00 Uhr durchgeführt. Für Arbeitspausen und didaktische Abwechslung ist gesorgt.

Zur optimalen Teilnahme am Webinar wird die Nutzung eines internetfähigen Gerätes und im Idealfall der Einsatz von zwei Bildschirmen empfohlen. Das Kommunikations-Tool und die Einwahldaten gehen den Teilnehmer rechtzeitig bis spätestens 20. April 2020 per E-Mail zu.

 

Inhalte des Seminars:

Das Seminar geht anschaulich und konkret auf typische Sicherheitsthemen im Umfeld Software-Entwicklung in der Sozialwirtschaft ein. Es wird „gehackt“… mitmachen und ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht. Anhand von Fallbeispielen wird den Seminarteilnehmern vermittelt, wie Angriffe geplant werden und zum Erfolg führen, wie man diese erkennt und welche Maßnahmen ein Eindringen von potentiellen Angreifern erschweren können.

Anmeldungen sind noch möglich bis zum 17. April 2020.

 

Anmeldeschluss: 17.04.2020
29.04.2020 | Kassel

Die aktuelle Situation rund um das Coronavirus hat uns dazu veranlasst, das Forum an diesem Tag abzusagen.

Wir werden Sie so schnell wie möglich über einen neuen Termin informieren.

 

Forum Digitale Geschäftsmodelle

Leicht schwelgt man in Vorträgen und Workshops in den wunderbaren Welten der Digitalisierung und deren vielfältigen Möglichkeiten, doch … mit einer der ersten Fragen wird man schnell und unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: „Und wer bezahlt uns das?“

Doch: ist das die richtige Frage?

 

FINSOZ möchte Sie bei Ihren Überlegungen unterstützen und Sie bei den ersten Schritten zu einem digitalen Geschäftsmodell begleiten.
Das FINSOZ-Forum liefert dazu theoretische Grundlagen und konkrete Anwendungsbeispiele. Es gibt Anregungen dazu, wie Sie selbst den Einstieg in eine „Sozialwirtschaft 4.0“, die diesen Namen auch verdient, wagen können.

Weitere Informationen finden Sie in den Seminardetails, die Agenda wird demnächst veröffentlicht.

 

Anmeldeschluss: 15.04.2020
05.05.2020 | Kassel

"Softwareeinführungs- und Migrationsprojekte erfolgreich abschließen"

Vom Lastenheft zum Abnahmeverfahren

Die erfolgreiche Inbetriebnahme von neuen bzw. zu ersetzenden Softwarelösungen stellt soziale Organisationen häufig vor große Herausforderungen. Zunächst wird definiert was benötigt wird: Auswahl und Entscheidung, Planung und Steuerung der Einführung, Übergang in den Regelbetrieb, Qualifizierung der Mitarbeitenden, Etablierung von Serviceprozessen, etc. um nur einige Aspekte zu nennen.

Soziale Organisationen stehen daher immer wieder vor der Frage, wie sie weitgehend sicherstellen können, dass die zuvor definierten Prozess- und Produktanforderungen auch tatsächlich in den Regelbetrieb überführt wurden. Die Komplexität des Themas ist enorm, die Gefahr von Fehlentscheidungen bzw. Informationslücken groß. Das Seminar zeigt konkrete Vorgehensweisen und Methoden, um einen handlungssicheren und effizienten Einführungsprozess zu organisieren. Ergebnis soll ein Methodenkoffer sein, der einen spürbaren Wertbeitrag für die soziale Organisation leistet.

Anmeldeschluss: 21.04.2020
17.06.2020 | Kassel

                              2 Tage ein Thema aber mit verschiedenen Blickwinkel

Tag 1 Digitalisierung und Kommunikation mit Prof. Dr. Hartmut Kopf 

Tag 2 Digitalisierung und rechtssichere Kommunikation mit Rechtsanwalt Alexander Gottwald

                               Beide Tage können auch einzeln gebucht werden!

 

Tagesseminar „Kommunikation in Zeiten der Digitalisierung“  

Digitalisierung verändert radikal, wie Sozialunternehmen mit ihren internen und externen Anspruchsgruppen kommunizieren. Der digitale Wandel beeinflusst die Kommunikationsprozesse zwischen Mitarbeitenden, Teams und Abteilungen, der Unternehmensführung und nicht zuletzt mit den Kunden und Klienten rigoros. Am ersten Tag des zweitägigen Seminars setzen sich die Teilnehmenden intensiv mit den rasant gestiegenen Anforderungen an Organisation, Gestaltung und Steuerung der Kommunikation im digitalen Wandel auseinander und machen sich auf der Basis ihrer je eigenen Erfahrungen mit den technischen, organisatorischen und vor allem kulturellen Veränderungen und Herausforderungen vertraut.

 

 

Anmeldeschluss: 01.06.2020
18.06.2020 | Kassel

                              2 Tage ein Thema aber mit verschiedenen Blickwinkel

Tag 1 Digitalisierung und Kommunikation mit Prof. Dr. Hartmut Kopf

Tag 2 Digitalisierung und rechtssichere Kommunikation mit Rechtsanwalt Alexander Gottwald

                               Beide Tage können auch einzeln gebucht werden!

 

Tagesseminar „Herausforderung Rechtssicherheit in der Nutzung neuer Kommunikationskanäle und Medien“ 

Digitalisierung verändert radikal, wie Sozialunternehmen mit ihren internen und externen Anspruchsgruppen kommunizieren. Der digitale Wandel beeinflusst die Kommunikationsprozesse zwischen Mitarbeitenden, Teams und Abteilungen, der Unternehmensführung und nicht zuletzt mit den Kunden und Klienten rigoros. Am zweiten Tag des zweitägigen Seminars setzen sich die Teilnehmenden intensiv mit den rechtlichen Anforderungen bei der Nutzung neuer Kommunikationskanäle auseinander.

 

 

 

Anmeldeschluss: 01.06.2020
16.09.2020 | Kassel

"Digitalisierungsstrategien entwickeln"

 

Der Digitale Wandel ist zum Top-Thema in der Sozialwirtschaft avanciert. Doch Symposien zu besuchen oder einzelne Projekte zu starten, reicht auf Dauer nicht aus. Es geht um tief greifende Veränderungsprozesse, welche die Organisationen kräftig durchrütteln werden. Ein solcher Wandel  kann nur mit einer tragfähigen Digitalisierungsstrategie gelingen. Sie muss auf Basis einer ehrlichen Bestandsaufnahme sinnvolle Handlungsfelder identifizieren, breite Akzeptanz schaffen, innovative Potenziale freisetzen und attraktive Angebote und Geschäftsmodelle schaffen. Zentral ist dabei nicht die Frage, was technisch möglich ist, sondern was die Menschen – Kunden wie Mitarbeitende – brauchen und wie das mit der Wertebasis des Unternehmens in Einklang gebracht werden kann.

 

Das Seminar zeigt Verbindungslinien zwischen Unternehmens-, Digitalisierungs- und IT-Strategien auf. Es vermittelt Ansatzpunkte für die Entwicklung von Digitalisierungsstrategien sowie Handwerkszeug für eine Bestandsaufnahme und die Identifizierung und Priorisierung von Handlungsoptionen. Anhand agiler Methoden wird geübt, wie soziale Dienstleistungen und Prozesse aus Kundenperspektive gedacht und mit digitalen Elementen angereichert, völlig neu gestaltet werden können. Weiterhin geht es um die Frage, wo die Verantwortung für dieses Thema im Unternehmen angesiedelt wird und wer die wesentlichen Treiber sind. Ebenso angesprochen werden zentrale Aspekte der Unternehmenskultur und des „Digital Leadership“ als neue Form der Führung, die aktiv fördert, dass Vorhandenes in Frage gestellt und quer gedacht werden darf.

 

 

Anmeldeschluss: 01.09.2020
16.09.2020 | Kassel

2 Tage ein Thema aber mit verschiedenen Blickwinkel

 

Tag 1  IT Sicherheit in der Sozialwirtschaft mit Thomas Althammer/ Althammer & Kill

Tag 2  Datenschutz und IT Sicherheitsmanagement in der Praxis mit Wolfgang Paris/ Rummelsberger Diakonie

Beide Tage können auch einzeln gebucht werden!

 

"Digitalisierung versus Compliance"

Transformationsprozesse in der Sozialwirtschaft pragmatisch angehen, datenschutzkonform gestalten und sicher umsetzen

 

Viele Organisationen stecken in einem Dilemma: Auf der einen Seite stehen Wünsche nach Digitalisierung mit neuen Technologien, Lösungen und Geschäftsmodellen. Auf der anderen Seite erscheinen offene Fragen und Unsicherheiten zum Datenschutz und zum sicheren Betrieb innovativer Plattformen häufig als Bremse oder gar Hindernis.

 

Der Workshop beleuchtet anschaulich, mit welchen Ansätzen die digitale Transformation gelingen kann. Anhand von Praxisbeispielen wird erarbeitet, wie Digitalisierung in Kombination mit Compliance-Gesichtspunkten gelingen kann. Die Klärung und Beantwortung von Fragen zur Sicherheit und Gesetzeskonformität von neuen Ansätzen kann dabei sogar zu einem Beschleunigungsfaktor werden.

 

 

Anmeldeschluss: 02.09.2020
17.09.2020 | Kassel

2 Tage ein Thema aber mit verschiedenen Blickwinkel

 

Tag  1  IT Sicherheit in der Sozialwirtschaft mit Thomas Althammer/ Althammer & Kill

Tag 2  Datenschutz und IT Sicherheitsmanagement in der Praxis mit Wolfgang Paris/ Rummelsberger Diakonie

Beide Tage können auch einzeln gebucht werden!

 

„Datenschutz- und IT-Sicherheitsmanagement in der Praxis“

Mit Inkrafttreten der DSGVO hat das Thema Datenschutz eine herausragende Position in der Unternehmens-Compliance eingenommen. Die Etablierung und Weiterentwicklung eines Datenschutz-Managementsystems ist seitdem der Weg datenschutzrechtliche Vorgaben nachweisbar zu erfüllen und das Risiko von Reputationsschäden sowie Bußgeld- und/oder Schadenersatzzahlungen zu minimieren.

Kernfunktion eines jeden Datenschutz-Managementsystems (DSMS) ist die Verankerung der Wichtigkeit des Themas Datenschutz in der Unternehmensstrategie, die Etablierung eines angemessenen Ambitionsniveaus, das Erkennen und Beheben von datenschutzrechtlichen Problemen und Risiken, sowie die ständige Optimierung von Abläufen und Dokumenten mit Hilfe von strukturierten Prozessen zur regelmäßigen Überprüfung und Bewertung der bestehenden Datenschutzorganisation. Um das Unternehmen bestmöglich vor den Konsequenzen eines Datenschutzverstoßes schützen zu können, muss das DSMS auch angemessen und vor allem wirksam sein. Hierbei gilt es, nach Möglichkeit auf bereits praxiserprobte Methoden zurückzugreifen und später ggf. nötige Anpassungen vorzunehmen.

Unser Seminar setzt sich mit der Möglichkeit der Implementierung eines integrierten Datenschutz- und IT-Sicherheits-Management-Systems auseinander.

 

 

Anmeldeschluss: 02.09.2020
16.11.2020 | Hannover

We hack you!  

IT-Sicherheit „Hands on“ für Software-Anbieter im Sozialwesen

 

Das Seminar geht anschaulich und konkret auf typische Sicherheitsthemen im Umfeld Software-Entwicklung in der Sozialwirtschaft ein. Es wird „gehackt“… mitmachen und ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht. Anhand von Fallbeispielen wird den Seminarteilnehmern vermittelt, wie Angriffe geplant werden und zum Erfolg führen, wie man diese erkennt und welche Maßnahmen ein Eindringen von potentiellen Angreifern erschweren können.

 

 

Anmeldeschluss: 02.11.2020
17.11.2020 | Hannover

We hack you!

IT-Sicherheit „Hands on“ für IT-Abteilungen im Sozialwesen

 

Es wird gehackt, gestohlen, verschlüsselt und erpresst. Doch wie erkennen wir diese? Was müssen wir im vornherein betrachten um die Auswirkungen von Angriffen so gering wie möglich zu halten und deren Einfallstore minimieren. Das Seminar wird ein Ausflug zwischen Theorie und Praxis, vermittelt Angreiferdenken und ermöglicht es Ihnen im Nachgang, Risiken zu betrachten, angemessen zu behandeln und Folgemaßnahmen abzuleiten. 
 
 
Anmeldeschluss: 03.11.2020

Informationen

Haben Sie Themenvorschläge oder Wünsche oder würden Sie gerne selbst ein Seminar halten? Dann sprechen Sie uns gerne an. Hier finden Sie die Bedingungen

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Boguslawski zur Verfügung.

info@finsoz.de